Sunday, 31 May 2020
 
 
Ãœbersetzen der Zeichenketten einer Firefoxerweiterung Print
Written by Goofy   
Thursday, 29 September 2005

Manchmal haben die Erweiterungen, die übersetzt werden sollen, keinen lokalen Ordner, also müssen wir hier und dort nach Zeichenketten suchen...
Oder wir erstellen einen "locale" Ordner, der sehr hilfreich für andere Übersetzer ist und so dazu beiträgt, die Erweiterung weltweit zu verbreiten...
Nehmen wir die Erweiterung anidisable von Harry Patsis als Beispiel
1

Öffnen von anidisable.xpi
ouverture xpi
mit Izarc oder 7-Zip ...
2

Der chrome Ordner enthält eine weitere gezippte Datei, die wir auch öffnen...
ouverture du chrome
3

Pech gehabt! Kein "locale" Ordner vorhanden ...
ouverture jar
4

Nun dann...
erstellen wir einen !
créer un dossier locale
Rechtsklick auf "Neuer Ordner" dann umbenennen
5

Und wir erstellen folgenden Inhalt :
Ein en-US Unterverzeichnis (wenn wir davon ausgehen, das wir eine englische Übersetzung erstellen) mit diese Dateien :
- anidisable.dtd
- contents.rdf
contenu locale
Rechtsklick auf "Neues Textdokument" dann umbenennen

6

Nun sehen wir uns die Datei content/anidisable.xul an. Hier entdecken wir einige Zeichenketten zum Lokalisieren. Dies sind die Wörter die dem Endbenutzer angezeigt werden.
Anmerkung : Wir sollten das Wort "Anidisable" nicht übersetzen, da man den Namen der Erweiterung nicht ändern sollte.
Öffnen mit einem Texteditor wie Pspad oder Jedit

chaînes à localiser

... Welche Zeichenketten können wir verwenden ? Für Tipps hier klicken

7

Dies ist ein wichtiger Schritt !
Wir ersetzen jetzt die Nachricht zwischen den Klammern durch :
& gefolgt von einem eindeutigen und erklärenden Variablenname, und schließen ab mit ;
chaînes localisées

8

Nun gehen wir in das en-US Verzeichnis, in die anidisable.dtd Datei.

Unter Beachtung der Syntax (siehe Beispiel rechts), fügen wir hier die Variablenamen und deren englische "Entsprechung" ein.
transfert dans la locale

9

Zurück in der anidisable.xul Datei, fügen wir genau in der zweiten Zeile diese Zeile, die der Erweiterung mitteilt, wo die lokalisierten Elemente zu finden sind...
ligne de doctype

10

Wir führen diese Operation -Variablen ersetzen - für die Zeichenketten der Datei :
anidisablesettings.xul
durch, gemäß den Schritten
7 8 9
encoder en utf8
...und UTF-8 encoding nicht vergessen !

11

Unten kann man sehen, was in die locale/ contents.rdf Datei eingetragen wird.
Dies ist für jede Erweiterung gleich, ausgenommen natürlich der Name der Erweiterung.
Um sich das komplette Abschreiben zu ersparen, einfach Kopieren/Einfügen aus dieser Textdatei....
contents
12

Ein weiterer wichtiger Punkt : Damit die Erweiterung mit dem "locale" Ordner funktioniert, muß man der Erweiterung dies mitteilen. Dazu wird die gelb hervorgehobene Zeile in die
install.rdf Datei eingefügt.
ligne de locale
Fertig ! Alles was jetzt noch erledigt werden muß, ist :

  • Die Datei wieder packen und eine neue .xpi erstellen
  • Überprüfen, ob und wie die Erweiterung funktioniert.
  • Die lokalisierte Fassung an den Autor schicken.
* Zum Trainieren und Vergleichen, hier die anidisable Extension als original Version / lokalisierte Version
In der letzten Version ist auch die Beschreibung der Erweiterung lokalisiert. Um zu sehen, wie das erreicht wird hier klicken .
Wie man Zeichenketten in einer javascript (*.js) Datei übersetzt, ist hier zu beschrieben.


Welche Zeichenketten können übersetzt werden ?
Die, die auf diese Tags folgen :
  • "label"
  • "title"
  • "tooltip"
  • "value"
  • "accesskey"
mon avatar

Last Updated ( Thursday, 28 December 2006 )
 
 
Top! Top!